Es waren zwei Königskinder… , September 2001

Weiter

Bekannt ist die traurige Geschichte von zwei Menschen, die nicht Gemeinsamkeit teilen konnten, da das trennende Wasser viel zu tief war.

Dieses Bild hatte ich immer dann vor Augen, wenn ich vor meinem Kind stand und dessen verzweifeltes Bemühen sah, sich mir verständlich zu machen und in mir die Verzweiflung des Nichtverstehens wuchs.

Nein, nicht daß wir uns nicht gekümmert hätten. Brav haben wir erwartungsvoll „Blaue Gebärdenbücher“ gekauft, vor Gebärdensprachvideos gesessen, nur verstanden haben wir unser Kind auch danach nicht.

Es war beschämend und es war für unser Kind verletzend, wenn es sah mit welcher Leichtigkeit Kommunikation in der Familie stattfand und das Kind selbst mit großen hungrigen Augen dabeisaß und seiner Frustration nur noch durch lästige Störaktionen Ausdruck geben konnte. Auf alle unsere Fragen gab es als Antworten nur Hörgeräte und anderes technisches Gerät, aber kein Programm für ein Familiensystem hörende Familie mit gehörlosem Kind.

Eine Brücke über das Wasser, welches immer tiefer zu werden drohte und uns manches Mal schon wie ein reißendes Gewässer vorkam, baute für uns jemand, der die Gefühle unseres Kindes nachvollziehen konnte.

Durch eine engagierte Sonderpädagogin lernten wir die Organisation GIB ZEIT e. V. kennen und mit ihr eine junge gehörlose Frau, die bereits bei ihrem ersten Besuch in unserer Familie unser Problem voll erkannte. Nur mit Hilfe eines Dolmetschers konnten wir unsere Situation schildern, ganz anders unser Kind. In Minutenschnelle entwickelte sich eine Unterhaltung zwischen den Beiden, die uns schwindlig werden ließ. Woher und Wieso? Tausend Fragen hielten wir bereit, aber jetzt war die Stunde gekommen, wo wir erleben konnten, wie ein Zugang zu unserem Kind möglich war.

GIB ZEIT e. V.- eine Brücke, die trägt durch individuelle auf jedes Kind abgestimmte Zuwendung, durch Antworten auf die Fragen der Eltern, durch Vokabeln, die in keinem Buch stehen, durch Behinderte, die zeigen, wie wichtig ihre Arbeit für andere, vermeintlich funktionierende Menschen, ist.

GIB ZEIT e. V.- eine Brücke, die über immer mehr tosende Gewässer gebaut werden muß, damit kein gehörloses Kind in der Verständnislosigkeit der Eltern und der Umwelt ertrinkt.

(Gedanken einer Mutter, deren Familie von einer GIB ZEIT e. V.-Mitarbeiterin seit etwa zwei Jahren einmal in der Woche besucht wird)

                                                                             Impressum: GIB ZEIT e.V., Kerckhoffstr. 127, 45144 Essen, E-mail: uwe.stosch (at) gibzeit.de                                                                                                                                              © GIB ZEIT  1997-2017,  Alle Rechte vorbehalten